Metallverarbeitung allgemein (Modul I)

Im Modul I der modularen Weiterbildung „Fertigungstechnik Metall“ werden vermittelt:

  • Längenprüftechnik und Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit
  • Anreißen, Bohren, Senken, Reiben, Gewindeschneiden
  • Schraub- und Stiftverbindungen, Kleben und Löten
  • Biegen von Rohren und Profilen
  • Konventionelles Drehen, Aufbau einer DLZ
  • Arten der Drehmeißel, Schneidengeometrie
  • Längs- und Plandrehen, Ein- und Abstechen
  • Konventionelles Fräsen, Aufbau einer Senkrechtfräsmaschine
  • Fräserarten, Schneidengeometrie
  • Fräsen von Plan- und im Winkel stehender Flächen
  • Fräsen von Absätzen und Nuten

geförderte Weiterbildung

Lehrgangsdauer:
2 Monate / 320 Stunden / Vollzeit

Alle zu vermittelnden theoretischen Unterrichtsinhalte werden als Arbeitsplatzunterweisung durchgeführt.

Modul I „Metallverarbeitung“ ist Teil der modularen Weiterbildung „Fertigungstechnik Metall“. Es schließt mit einem Zertifikat der NILES Aus- und Weiterbildung gGmbH ab.