Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Modul VII)

In Modul VII der modularen Weiterbildung „Fertigungstechnik Elektro“ werden vermittelt:

  • mathematische und physikalische Grundlagen
  • Kabel und Leitungen (Aufbau, Kennung)
  • Werkzeuge in der Elektrotechnik
  • Installationspläne (Übersichtsschaltplan, aufgelöste Darstellung)
  • Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag
  • Anschluss von Steckdosen (230VAC, CEE-Steckdosen)
  • Lichtschaltungen (Ein und Aus, Serienschaltung, Wechselschaltung, Kreuzschaltung, Stromstoßrelais)
  • Inbetriebnahme und Instandhaltung elektrotechnischer Betriebsmittel und Anlagen nach BGV A3
  • Elektroinstallation im Haus
  • Antennen und Antennensteckdosen
  • Prüfung ortsveränderlicher Geräte nach VDE 100 Teil 701
  • Auswahl geeigneter Mess- und Prüfmittel

geförderte Weiterbildung

Lehrgangsdauer:
1 Monat / 160 Stunden

Modul VII „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ ist Teil der modularen Weiterbildung „Fertigungstechnik Elektro“. Es schließt mit einem Zertifikat der NILES Aus- und Weiterbildung gGmbH ab.